Wow! Diese drei Blogbeiträge haben eine Welle an Reaktionen ausgelöst, die mich überwältigt hat. Von Betroffenheit, Trauer, Überlegungen, wie man die Situation lösen könnte, bis hin zu langen Mails des Austausches war alles dabei. Das bedeutet mir sehr viel. Daher meinen herzlichen Dank für jede einzelne Reaktion, für jedes Lesen und Teilen, für das Fühlen und Gedanken machen.

Auch ich habe mir im Zuge dieser Entwicklung nochmal neu Gedanken gemacht, habe überlegt, mit meinen Lieben diskutiert, bin schwanger gegangen mit der Frage “Was können wir tun ohne die politische Ebene zu nutzen, die immer Spaltung bedeutet” und habe letztendlich eine Idee ausgebrütet.

Dieses Land ist unbestreitbar in den letzten Jahren mithilfe des Prinzipes “Teile & Herrsche” zu einem Ort von multidirektionaler Spaltung geworden. Genauso wie augenscheinlich Infrastruktur, Bildung, Presse, öffentliches Leben, etc. sich plötzlich in einer Geschwindigkeit verändert haben, dass man sich die Augen reibt. Aber nicht ungläubig. Denn wenn man verstanden hat, was die Urwunde verursacht hat, die Kapitulation verstärkt hat und gleichzeitig berücksichtigt, was die Drei und Mittelerde damit zu tun haben, dann ist es völlig eindeutig.

Nicht irgendjemand oder irgendetwas hat uns diese Situation beschert, sondern wir selbst haben es zugelassen. Denn der Andere nimmt sich soviel Raum, wie wir zulassen. Durch das Trauma der Urwunde haben wir viel zugelassen. Haben still gehalten. Haben unseren Raum nicht eingenommen und häufig keine nachhaltige Verantwortung übernommen. Und hast Du Verantwortung übernommen? Hast Du den Raum beansprucht, der Dir zusteht? Wahrscheinlich hast Du, so wie Viele, gemeint, dass Du als Einzelner nichts ändern kannst, dass die “da oben” es richten sollten und so weiter. Das ist ein Teil des Traumas. Es wird immer dann verstärkt und getriggert, wenn eine Situation entsteht, die der ursprünglichen ähnelt. Danach ist der traumatisierte Mensch in der Regel noch bewegungsunfähiger. Denn diese bedrohliche, schockierende und ängstigende Situation möchte er nicht mehr erleben. Er reagiert daher häufig mit wegducken, anpassen bis zur Unkenntlichkeit oder auch Aggression. Unsere Ahnen haben die Überlebensstrategien Anpassung und das Wegducken bis zur Perfektion eingeübt und uns vererbt. Aggression, also Gegenwehr hatte ja die fast vollständige Vernichtung bewirkt und schied als Strategie aus. Wenn in einer Gemeinschaft ein einschneidendes Erlebnis wie das der Urwunde erlebt wird, dann werden die Emotionen nicht nur im jeweiligen Körper und der persönlichen Seele abgespeichert, sondern auch kollektiv im Gedächtnis der Volksseele. Es gibt Studien über die Volksseele nach dem Jugoslawienkrieg, die darüber berichten.

Die einzige Möglichkeit ist, dem traumatisierten Menschen oder eben der Volksseele zu vermitteln, das die Gefahr vorüber und nur noch eine Erinnerung an die Vergangenheit ist. Dazu aber muss das Bewusstsein entstehen, dass Gewohnheiten, Glaubenssätze usw. quasi Screenshots der Vergangenheit sind. Sie verfestigen den Zustand der Vergangenheit, der aber eigentlich schon längst vorbei ist. Das glaubt der Geist aber nicht, weil der Körper mit seiner Körperchemie noch dieses Ereignis fühlt. Auch ohne dass es passiert. Die Hormone fließen trotzdem, die Angst ist da, der Körper bestimmt, was das Gehirn wahrnimmt. Diesen Kreislauf gilt es zu durchbrechen, damit nicht mehr die Vergangenheit und damit die Körperchemie das Ruder in der Hand hält, sondern jeder von uns bewusst zunächst diese Mechanismen erkennen kann, sie dann löst und so frei ist für eine bessere traumafreie Zukunft. Persönlich und kollektiv.

Ich habe extra dazu einen Kurs entwickelt, mit dem jeder Einzelne von uns die Situation verändern kann. Dazu braucht es vordergründig erstmal keine Gemeinschaft, denn die ergibt sich automatisch aus dem gleichen Ziel. Ich habe mir überlegt, dass es doch möglich sein müsste, die Prinzipien, die ich in meiner täglichen Arbeit im persönlichen Coaching anwende und über die ich ja hier schon ausgiebig geschrieben habe, auf das Kollektiv anzuwenden. Da es derzeit eher weniger möglich erscheint, viele Menschen abseits von Demos und Politik gemeinsam zu bewegen, nutzen wir also nicht zuerst die 2, sondern die 1 (wenn Dir nicht klar ist, wovon ich rede, lies bitte den Beitrag hier) und arbeiten uns dann vor. Du und Du und Du als 1 kannst daher jetzt beginnen und Verantwortung übernehmen, dafür was in Deinem Land passiert. Wie? Indem Du im Innen veränderst, was Du im Außen sehen möchtest. Möchtest Du Straßen ohne Müll am Rand, säubere Dein Haus. Im Innen (der Körper und die Seele) und im Außen (Deine Wohnung und Umgebung). Möchtest Du respektvollen Umgang, dann sei respektvoll, möchtest Du, dass jemand in Deinem Wohnzimmer die Schuhe auszieht, dann setze diese Grenze.

Und über diese einfachen Dinge hinaus, setzt der Kurs genau hier an und erläutert ausführlich, was die Eliten schon seit Jahrhunderten bewusst nutzen. Du erlernst, wie Du mit Deiner Schöpferkraft, frei von Schuld und Trauer, Dein Land mitgestalten kannst. Du kannst die Werkzeuge einüben, die das kollektive Thema lösen und mithilfe moderner Wissenschaft heilen helfen. Die ersten acht Wochen begleite ich Dich dabei und dann kannst Du selbstständig diesen Weg weitergehen. MDWH (mach Deutschland wieder heil) 😉 Und wenn Einzelne von uns in diese Verantwortung gehen und sie wahrnehmen als 1, dann sind wir schon Viele und damit die 2 und erschaffen eine bessere geheilte Zukunft für unser Land. Und das ist die Drei.

Ich glaube mit meiner ganzen Liebe für Deutschland daran, dass dies ein Anfang ist für einen großen Wandel, der uns befreit von den alten Verletzungen, die seit vielen Jahrhunderten von Generation zu Generation mal sichtbar mal unterbewusst weitergegeben wurden und die nun in die Heilung gehen dürfen. Damit wir frei sind, ohne die Spiegel im Außen unsere Zukunft in Gelassenheit, Kraft und Liebe für dieses Land zu gestalten. Und daher würde ich mich von Herzen freuen, wenn Du diese Möglichkeit nutzt. Für Dich persönlich und gleichzeitig für Deutschland, diesen wundervollen Platz auf Erden. Wenn Du Dich einstimmen möchtest auf diesen Wandel in unserem Land, dann klick hier. Auf meinem Youtube-Kanal habe ich ein Multimedia-Visionboard hinterlegt, dass nicht allein Dein Bewusstsein, sondern auch Dein Unterbewusstsein auf die Veränderung einstimmt.

Ein Multimedia-Visionboard ist ein modernes Tool, dass in Veränderungsprozessen eingesetzt wird und das ich auch in meiner Arbeit nutze. Schaue es morgens und abends ohne direkt im Anschluß andere Medien zu konsumieren und Du hilfst Deinem Gehirn neue neuronale Verbindungen zu erschaffen, die Dir helfen, Deine gewünschte Veränderung zu manifestieren. Verbinde während des Anschauens das Wahrgenommene mit einer erhöhten Emotion wie Freude, Dankbarkeit, Begeisterung oder Liebe, sie sind der Katalysator für Veränderungen. Denn was Du fühlst, nimmt Dein Gehirn als erlebt war. Unabhängig, ob Du es in der materiellen Welt wirklich erlebt hast, oder nur in Deiner Vorstellung. Das Gehirn kann dies nicht unterscheiden.

Ich lade Dich also aus tiefem Herzen ein zum diesem Kurs “aus tiefem Herzen” für den Wandel in Deutschland und danke Dir aus der Tiefe meiner Seele für Deine Bereitschaft, die Zukunft mitzugestalten. Wenn Du gerade wenig finanzielle Ressourcen hast, nimm bitte ohne Scheu Kontakt  zu mir auf und wir finden sicher eine Lösung.

Lasst uns die Verletzungen der Ahnen und vergangenen Generationen lösen und gleichzeitig das so wertvolle Wissen weiter verbreiten. Beginne und sei ein Hüter. MDWH

Danke!

PS: von gesetztes wegen weise ich darauf hin, dass dies kein therapeutisches Programm ist und einen Besuch beim Arzt nicht ersetzt. Es werden Anregungen gegeben und quantenphysikalische wissenschaftliche Zusammenhänge bewusst gemacht und mittels Coaching geübt.